Kategorien
Allgemein

10 Infizierte auf japanischem Kreuzfahrtschiff, mehr als 3000 unter Quarantäne

Coronavirus: 10 infizierte Passagiere stecken aktuell auf dem infizierten Kreuzfahrtschiff Diamond Princess fest. Drei sind Japaner, drei Chinesen und zwei Australier. Es gibt auch einen Amerikaner und einen Filipino.

Dadurch wird die Zahl der Infizierten in Japan auf 35 erhöht.

Behörden geben an, dass die 2.666 Passagiere und 1.045 Besatzungsmitglieder an Bord des Schiffes nach japanischem Recht für bis zu 14 Tage unter Quarantäne gestellt werden müssen.

Die Passagiere nutzen die sozialen Medien, um ihre misslichen Verhältnisse zu beschreiben. Sie posten Fotos von Beamten in Masken und Roben, die Gesundheitschecks durchführten, Mahlzeiten auf dem Zimmer und leere Korridore und Decks.

Ein Passagier aus Hongkong, der letzten Monat mit dem Schiff gereist war, wurde positiv auf Coronavirus getestet, was zu weiteren Kontrollen führte.

Ein 43-jähriger Hongkonger, der mit sechs Familienmitgliedern auf dem Schiff lebt, sagte, er habe am Mittwoch zur Mittagszeit Kaffee und Wasser, aber kein Essen erhalten. Sie seien hungrig, hätten aber eigene Snacks, sagte er.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.